20. Waffenbörse in der Schützengilde Biberach

Die Schützengilde Biberach veranstalten am 08. März 2019 die ’20. Biberacher Waffenbörse‘ von 09:00 – ca. 13:00 Uhr in der Schützengilde Biberach.
Informationen zur Anfahrt finden Sie hier.
Die Einladung zur Veranstaltung finden sie hier:

Karl Meisterhans ist neuer Schützenkönig

Die stolzen Titelträger: Alexander Keher (2. Ritter – Alterskönig), Hubert Zinser (Alterskönig), Leni Mata (1. Ritter – Alterskönig), Asparuh Hadziev (1. Ritter - Schützenkönig), Karl Meisterhans (Schützenkönig), Peter Hermann (2. Ritter – Schützenkönig) und Alissa Ott (1. Ritter – Jugendkönig).
Die stolzen Titelträger: Alexander Keher (2. Ritter – Alterskönig), Hubert Zinser (Alterskönig), Leni Mata (1. Ritter – Alterskönig), Asparuh Hadziev (1. Ritter – Schützenkönig), Karl Meisterhans (Schützenkönig), Peter Hermann (2. Ritter – Schützenkönig) und Alissa Ott (1. Ritter – Jugendkönig).

 

Bei der Jahresveranstaltung „Lichtbraten“ der Schützengilde Biberach 1481 wurden nach spannenden und knappen Wettkämpfen die neuen Schützenkönige gekürt.

Diese Tradition ist das Highlight des ältesten Biberacher Vereins. Historische, handgemalte Schützenscheiben schmücken das Vereinsheim und auch dieses Jahr kommen wieder zwei neue Scheiben hinzu, gestaltet von den Scheibenmalern Sybille Wölfle (Altersscheibe – Motiv „50 Jahre Mondlandung“) und Ernst Klaiber (Schützenkönig – Motiv „50 Jahre Schwarz-Vere-Gruppe“).

Oberschützenmeister Klaus Blersch als konnte in einem vollen Vereinssaal junge und langjährige Vereinsmitglieder sowie Gäste begrüßen. Bei den Ehrungen der langjährigen Mitglieder wurden Ulrich Prestle und Roland Bopp für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. 40 Jahre dabei sind Hans Schmid, Hanno Pfender, Frank Müller, Helmuth Muhsau, Markus Kofler und Volker Friedmann. Des Weiteren gab es noch einige Ehrungen für 25-, 20-, 15- und zehnjährige Mitgliedschaft.

Es folgte die Verkündung der Vereinsmeister. Bei den Titelkämpfen muss jeder Sportschütze schießen, um sich für die nachfolgenden Meisterschaften qualifizieren zu können. Die Vereinsmeister wurden mit Urkunden in unterschiedlichen Schießsport-Disziplinen wie Bogen, Gewehr und Pistole und Altersklassen geehrt. In der Schützengilde werden auch über das Jahr hinweg mehrere Pokale in Schießsport-Disziplinen ausgeschossen. Insgesamt konnten dieses Jahr fünf Pokale verliehen werden. Zum einen gewann Reiner Wohnhas den Werner-Radde-Pokal, der bereits 2018 errungen wurde. Ebenfalls 2018 wurde an Silvester der gleichnamige Silvester-Pokal ausgeschossen, auch diesen gewann Reiner Wohnhas. Den Stumptner-Pokal gewann Basti Bäuerle. Den Sauter-Pokal gewann Oberschützenmeister Klaus Blersch. Den Pokorny-Pokal gewann dieses Jahr Alexander Kehr. Hinzu kamen noch zwei Pokale der Altersbestschützen mit dem Kleinkalibergewehr und unterschiedlichen Visieren. Mit dem Zielfernrohr war Karl Hecht bester Schütze, mit dem Diopter Alexander Keher. Ebenfalls konnten dieses Jahr zwei Meisterabzeichen verliehen werden.

Die Königsproklamation begann mit der Jugend. Hier setzte sich Lennart Seither gegen Alissa Ott (1. Ritter) durch. Der Alterskönig, dessen Namen auf der Altersscheibe 2018 steht, heißt Hubert Zinser. Ihm zur Seite stehen Leni Mata (1. Ritter) und Alexander Keher (2. Ritter).

Zu guter Letzt wurde der diesjährige Schützenkönig Karl Meisterhans geehrt – nach 15 Jahren ohne Erfolg. Wie der Alterskönig steht auf der Schützenkönigscheibe der Name des Schützenkönigs und er erhält für ein Jahr die Schützenkette mit einem zusätzlichen Plättchen mit Jahreszahl und dem Namen des Schützenkönigs. Neben dem Schützenkönig stehen dieses Jahr als seine Ritter Asparuh Hadziev (1. Ritter) und der stellvertretender Oberschützenmeister Peter Hermann (2. Ritter).

Biberach hat einen neuen Biber-König 2019!

Bild: Hadziev Asparuh (Kopf), Reiner Wohnhas (Afpel & Zepter), Florian Hirt (König), Joe Rosenauer (rechter Hinterlauf), Jaroslaw Pietruszynski (linker Hinterlauf), Horst Schwarzenbach (Schwanz)

Traditionell wird in der Schützenzeit der Biberkönig der Schützengilde Biberach 1481 e.V. geehrt.

Ein Holzbiber wird dazu präpariert und nach strengen Regeln und Abfolge die Einzelteile solange beschossen bis diese abfallen. Biberkönig wird derjenige welcher das letzte Teil, den Rumpf des Bibers, abschießt.

Erfreulich war die diesjährige große Teilnehmerzahl.

Der diesjährige Biber-König heißt Florian Hirth (3.v.l) und darf sich nun ein Jahr lang Biber-König nennen. Seine erfolgreichen Mitschützen sind (v.l.) Hadziev Asparuh, Reiner Wohnhas, Joe Rosenauer, Jaroslaw Pietruszynski, Horst Schwarzenbach.

Bezirksmeisterschaft 2019 in Biberach

Hallo Schützen,
an den Wochenenden vom 06.04. – 07.04.2018 und vom 27.04. – 28.04.2018 finden in Biberach die Bezirksmeisterschaften in folgenden Disziplinen statt:

  • Luftpistole und Luftgewehr
  • KK-Sportpistole
  • KK 3×10
  • KK-Liegendkampf
  • Zentralfeuerpistole 30/38
  • OSP
  • Standardpistole
  • Freie Pistole

Wann Sie schießen müssen entnehmen Sie bitte der Durchgangsliste vom Bezirk Oberschwaben [http://www.schuetzen-os.de/].

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.
Eine Anfahrtsbeschreibung wie Sie die Schützengilde Biberach finden, finden sie HIER.

Bis bald und gut Schuss
Eure Schützengilde Biberach

19. Waffenbörse in der Schützengilde Biberach

Die Schützengilde Biberach veranstalten am 24. März 2019 die ’19. Biberacher Waffenbörse‘ von 09:00 – ca. 13:00 Uhr in der Schützengilde Biberach.
Informationen zur Anfahrt finden Sie hier.
Die Einladung zur Veranstaltung finden sie hier:

Biberach hat neue Könige

Bild: Michael Kerz (1. Ritter – Jugendkönig), Karl Hecht (2. Ritter – Alterskönig), Susanne Schneider (1. Ritter – Schützenkönig), Reiner Wohnhas (Schützenkönig), Karl Meisterhans (Alterskönig), Bertram von Waechter (2. Ritter – Schützenkönig) und Alissa Ott (2. Ritter – Jugendkönig)

An der Jahresveranstaltung „Lichtbraten“ der SchützengildeBiberach 1481 e.V. wurde nach spannenden und knappen Wettkämpfen die neuenSchützenkönige bekannt gegeben. Diese Tradition ist das Highlight des ältestenBiberacher Vereins. Es konnten sich bereits viele Biberacher auf derSchützenkette verewigen. Historische, handgemalte Schützenscheiben schmückendas Vereinsheim und auch dieses Jahr kommen wieder zwei neue Scheiben hinzu.Hier sei ein Dank unseren Scheibenmalern gewidmet, Sybille Wöfle (Altersscheibe– Motiv ‚König der Lüfte – 90 Jahre Weltflug des Friedrich Karl Freiherr Koenig von und zu Warthausen‘) und Ernst Klaiber (Schützenkönig – Motiv ‚Das alte undneue Feuerwehrhaus Biberach‘).

Klaus Blersch als Oberschützenmeister konnte dieses Jahr in einem vollen Vereinssaal junge und langjährige Vereinsmitglieder sowie Gäste begrüßen. Nach einer kurzen Begrüßung startete das Programm mit einem guten Essen.

Nach dem sich alle gestärkt hatten, ging es dann an die Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Hier merkt man, dass die Kameradschaft und der Sport einen hohen Stellenwert haben, wenn die Mitglieder viele Jahre schon dem Schießsport und der Schützengilde Biberach treu sind. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Ulrich Prestle und Roland Bopp geehrt. 40 Jahre dabei sind Hans Schmid, Hanno Pfender, Frank Müller, Helmuth Muhsau, Markus Kofler und Volker Friedmann. Des Weiteren gab es noch einige Ehrungen für 25, 20, 15 und 10 Jährige Mitgliedschaft.

Als die langjährigen Mitglieder geehrt waren, ging es mit der Verkündung der Vereinsmeister weiter. Die Vereinsmeisterschaft muss jeder Sportschütze schießen um sich für die Nachfolgenden Meisterschaften Qualifizieren zu können. Die Vereinsmeister wurden mit Urkunden in unterschiedlichen Schießsport Disziplinen und Altersklassen wie Bogen, Gewehr und Pistole. Besonders Mitglieder, die erst mit dem Sport angefangen haben, waren erstaunt welche sportlichen Möglichkeiten die Schützengilde Biberach anbietet.

In der Schützengilde Biberach werden auch über das Jahr hinweg unterschiedliche Pokale in Schießsport Disziplinen ausgeschossen, welche Teilweise bereits eine lange Tradition besitzen. Insgesamt konnten dieses Jahr vier Pokale verliehen werden. Zum einen den ‚Werner Radde Pokal‘, welcher bereits 2017 ausgeschossen, hier war Reiner Wohnhas der beste Schütze. Ebenfalls 2017 wurde an Silvester der gleichnamige Silvester Pokal ausgeschossen, diesen gewann Bernd Schönborn. Den ‚Stumptner Pokal‘ gewann uns Oberschützenmeister Klaus Blersch. Der ‚Sauter Pokal‘ wurde von Johann Keicher als bester Schütze gewonnen. Hinzu kamen noch zwei Pokale der Altersbestschützen mit dem Klein Kaliber Gewehr und unterschiedlichen Visieren, einmal mit Zielfernrohr, bester Schütze war hier Karl Hecht und mit dem Diopter, hier war Alexander Keher der beste Schütze.

Ebenfalls konnten dieses Jahr zwei Meisterabzeichen verliehen werden. Um ein Meisterabzeichen zu bekommen muss man eine entsprechende Anzahl an Ringen schießen, welche seit Jahren festgelegt sind.

Die Königsproklamation begann mit der Jugend. Hier durften wir dieses Jahr einen „König“ ehren. Daniel Salomon setzte sich gegen Michael Kerz (1. Ritter) und Alissa Ott (2. Ritter) durch.

Der Alterskönig, dessen Namen auf der Altersscheibe 2018 steht, heißt dieses Jahr Karl Meisterhans. Im zur Seite stehen ihm dieses Jahr Jürgen Blättchen (1. Ritter) und Karl Hecht (2. Ritter).

Zu guter Letzt wurde der diesjährige Schützenkönig Reiner Wohnhas geehrt. Wie der Alterskönig steht auf der Schützenkönigscheibe der Name des Schützenkönigs und er erhält für ein Jahr die Schützenkette mit einem zusätzlichen Plättchen mit Jahreszahl und Name des Schützenkönigs. Neben dem Schützenkönig stehen dieses Jahr als seine Ritter Susanne Schneider (1. Ritter) und Bertram von Waechter (2. Ritter).

Oberschützenmeister Klaus Blersch freute sich mit seinen Mitgliedern und Gästen über die gelungene Veranstaltung, die Erfolge aller Schützen (m/w) und wünscht sich für das neue Sportjahr noch mehr Unterstützung bei allen Vereinsaktivitäten.

Biberach hat einen neuen Biber-König 2018!

Traditionell wird in der Schützenzeit der Biberkönig der Schützengilde Biberach 1481 e.V. geehrt.
Ein Holzbiber wird dazu präpariert und nach strengen Regeln und Abfolge die Einzelteile solange beschossen bis diese abfallen. Biberkönig wird derjenige welcher das letzte Teil, den Rumpf des Bibers, abschießt.
Erfreulich war die diesjährige große Teilnehmerzahl.
Der diesjährige Biber-König heißt Daniel Engert (3.v.l) und darf sich nun ein Jahr lang Biber-König nennen. Seine erfolgreichen Mitschützen sind (v.l.) Hans Keicher, Reiner Wohnhas, Frank Müller, Florian Hirt, auf dem Bild fehlt Alex Keher.